1. Termin: 07.02.2020 -09.02.2020 Budenheim / Mainz ISMS/IT-Grundschutz (Ausgebucht)

Termingarantie: 2. Termin: Aktuelle Termine: 16.07.2020 -18.07.2020 Mainz-Ingelheim ISMS/IT-Grundschutz

Bei uns lernen Sie “Praxis” mit den Grundlangen!

Das Know-How aus unseren Projekten und Mandaten Teil wir mit Ihnen und verpacken so die notwendige Theorie, so dass Sie in der Umsetzung ein stabiles Fachwissen als Fundament haben und Zertifizierungen gut bestehen können.

Wir auditiern, trainieren und managen – somit sind wir erfahren in allen Belangen von Audit über Workshops, KVP bis zur Sensibilisierungsmaßnahme – in Informationssicherheit (ISMS), Cyber-Security, IT und Governance-Themen.

Wir vermitteln unser Wissen an Sie und machen Sie zum Experten. Damit können Sie das Management System einführen, bzw. als Anwender zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Prozesse und Methoden beitragen.
Dazu werden komplexe Sachverhalte anschaulich vermittelt und auf den verständlichen Punkt gebracht.

Diese Schulungen vermittelt Ihnen das nötige Fachwissen, um in der Lage zu sein, selbstständig für eine Organisation ein Information Security Management System (ISMS) nach den Regeln des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) aufzubauen und auf Wunsch durch eine Prüfung nachzuweisen. Anhand eines Praxisbeispiels vermitteln wir Ihnen alle Phasen zur Einführung der Prozesse zur Umsetzung des IT-Grundschutzes mit den theoretischen Grundlagen. Die Methodik basiert auf der internationalen Normenreihe ISO 27000 in der Konkretisierung des BSI.

Zielgruppe

  • Auditoren
  • Trainer
  • Manager und Führungskräfte
  • Angehende Informationssicherheitsbeauftragte/CISO
  • IT-Leitung
  • IT-Administratoren
  • Verantwortliche in der Informationssicherheit und Datenschutz
  • Verantwortliche im Risikomanagement
  • Verantwortliche im Business Continuity Management
  • Verantwortliche in der Revision / IT-Revision
  • Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer

Ziel der Ausbildung

Der Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt auf der Vermittlung von Fachbegriffen aus dem Bereich der Informationssicherheit sowie des erforderlichen Fachwissens für die Planung, den Aufbau, den Betrieb sowie die Aufrechterhaltung und Verbesserung eines ISMS gemäß BSI IT-Grundschutz bis hin zur erforderlichen Zertifizierungsreife.

Als Teilnehmer erwerben Sie, durch das erfolgreiche Ablegen unserer Prüfung zum BSI IT-Grundschutz-Praktiker, die Berechtigung zur Teilnahme an unserer Aufbaufortbildung zum BSI IT-Grundschutz-Berater. Weiterhin erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

IT-Grundschutz-Basisschulung zum IT-Grundschutz-Praktiker (3 Tage)

07.02.2020 -09.02.2020 Mainz (ausgebucht)

Termingrantie: 2. Termin: Aktuelle Termine: 16.07.2020 -18.07.2020 Mainz/Ingelheim ISMS/IT-Grundschutz

Anmelden

Im Basiskurs für IT-Grundschutz-Praktiker erhalten Sie einen Überblick über das Vorgehen nach den IT-Grundschutz-Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Norm ISO/IEC 27001:2013. Sie erlernen die Erstellung eines umfassenden IT-Sicherheitskonzepts, die Erstellung von Risikoanalysen anhand der Grundschutzvorgehensweise. Neben praktischen Übungen erhalten Sie Einblick in den Bereich des Notfallmanagements nach BSI Standard 200-4. Das Seminar wird nach dem Curriculum des BSI  abgehalten und erfüllt damit die Voraussetzungen zur Personenzertifizierung des BSI für den IT-Grundschutz-Praktiker. Die vermittelten Kenntnisse können auch bei einem bestehenden ISMS (ISO27001 Native) zur Weiterentwicklung eingesetzt werden.

ZIEL DER AUSBILDUNG Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Vermittlung von Fachbegriffen aus dem Bereich der Informationssicherheit, der Aufgabenbeschreibung des ITSiBe / CISO sowie des erforderlichen Fachwissens für den Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) gemäß BSI IT-Grundschutz (nach ISO 27001 und ISO 27002). Die Teilnehmer können nach Abschluss der Ausbildung die Planung, den Aufbau, den Betrieb sowie die Aufrechterhaltung und Verbesserung eines IT-Grundschutz und normkonformen ISMS, bis hin zur Zertifizierungsreife einer Organisation, zur Umsetzung bringen.

Schulungsinhalt

  • Gesetzliche und regulatorische Vorgaben
  • Einführung und Grundlagen der IT-Sicherheit
  • Normen und Standards der Informationssicherheit
  • Einführung IT-Grundschutz
  • IT-Grundschutz-Vorgehensweise (Überblick)
  • Kompendium (Überblick)
  • Umsetzung der IT-Grundschutz-Vorgehensweise
  • IT-Grundschutz-Check
  • Risikoanalyse, Umsetzungsplanung, Aufrechterhaltung und kontinuierliche Verbesserung
  • Zertifizierung und Erwerb des IT-Grundschutz-Zertifikats auf Basis von ISO-27001
  • IT-Grundschutz-Profile und Vorbereitung auf ein Audit
  •  Notfallmanagementprozess initiieren, analysieren, einführen, üben und verbessern
  • Zusammenfassung und Vorbereitung auf die Prüfung

Der Preis für die dreitätige Schulung inkl. Abschlussprüfung beträgt 1.890,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.) und beinhaltet eine Schulungsunterlage, Pausenverpflegung und Mittagessen sowie die Kosten für die Abschlussprüfung. 

Die Prüfung ohne Schulung können Sie ebenfalls bei uns ablegen (Prüfungsbedingungen):
280,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)

Sie sind schon fit im Grundschutz und trauen sich die Prüfung ohne die umfassende Schulung zu:

  • Einstieg am Vormittag des letzten Schulungstages des Trainings inkl. Prüfung: 730€,
  • Einstieg zum Mittagessen, damit Sie in der Gruppe ankommen können mit Vorbereitung 550€ 
  • oder Prüfung ohne alles 280€ jeweils zzgl. USt. –

Falls Sie am Vorabend anreisen: Sonderpreis im Hotel. 93€ (direkt beim Hotel zu buchen)

Bei Interesse an einer Schulung schicken Sie bitte eine E-Mail an 

info@atm-consulting.com

Wir werden Sie umgehend per Mail oder telefonisch kontaktieren.

IT-Grundschutz-Aufbauschulung zum IT-Grundschutz-Berater (2 Tage)

https://www.xing.com/events/isms-it-grundschutz-berater-wochenendkurs-2750363

15.05.-16.05.2020 Mainz

Im Aufbaukurs für IT-Grundschutz- Berater vertiefen Sie als IT-Grundschutz-Praktiker das Vorgehen nach den IT-Grundschutz-Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Neben praktischen Übungen zur Erstellung der Sicherheitskonzeption nach BSI-Standard 200-x erlernen Sie u.a. welche Schnittstellen zum Notfall- und Risikomanagement empfohlen und genutzt werden sollten. Das Seminar wird nach dem Curriculum des BSI abgehalten und erfüllt damit die Voraussetzungen zur Personenzertifizierung des BSI für den IT-Grundschutz-Praktiker. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass Prüfungen zum IT-Grundschutz-Berater nur durch das BSI angeboten werden.

Schulungsinhalt

  • Normen und Standards der Informationssicherheit
  • IT-Grundschutz-Vorgehensweise (Überblick)
  • Kompendium (Überblick)
  • IT-Grundschutz-Check (Durchführung)
  • Risikobewertung
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • IT-Grundschutz-Profile
  • Vorbereitung auf ein Audit
  • Notfallmanagement Prozess
  • Zusammenfassung und Vorbereitung auf die Prüfung

Der Preis für die zweitätige Schulung beträgt 1.190,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.) und beinhaltet eine Schulungsunterlage, Pausenverpflegung und Mittagessen. Die Prüfungsgebühr zum IT-Grundschutz Berater ist nicht im Preis enthalten. Für eine Anmeldung zur Prüfung kontaktieren Sie bitte das BSI im Nachgang der Schulung.

Bei Interesse an einer Schulung schicken Sie bitte eine E-Mail an 

info@atm-consulting.com

Wir werden Sie umgehend per Mail oder telefonisch kontaktieren.

KRITIS – Prüfverfahrenskompetenz

Termingrantie: 19./20.06.2020 in Ingelheim am Rhein

Dieser Kurs ist in Abstimmung mit dem KRITIS-Büro (BSI.Bund) konzipiert und basiert auf den Empfehlungen der Orientierungshilfe zu Nachweisen gemäß § 8a (3) BSIG. Die Referenten sind aktive Auditoren.

Kritische Infrastrukturen

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden. KRITIS-Betreiber haben vielfältige Verpflichtungen.

Betreiber Kritischer Infrastrukturen sind verpflichtet, angemessene organisatorische und technische Vorkehrungen zu treffen, die Störungen der Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität ihrer informationstechnischen Systeme verhindern.

Für Betreiber von Kritis-Unternehmen sowie deren Dienstleister bietet das Training eine sehr gute Einführung und Vernetzung des Themas und die Qualifizierung für eine Prüfung (aktiv oder passiv).

Dieser Kurs ist in Abstimmung mit dem BSI-KRITIS-Büro konzipiert und basiert daher auf den Empfehlungen der Orientierungshilfe zu Nachweisen gemäß § 8a (3) BSIG.

Programm

Spez. Prüfverfahrenskompetenz für §8a BSIG. Die zweitägige Schulung bereitet Sie auf zukünftige Prüfungen in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation im Rahmen der Umsetzung des § 8a (3) des BSI-Gesetzes vor. 

Die Teilnehmern lernen in diesem Training die wesentlichen Bestandteile zur  Vorbereitung auf Prüfungen nach § 8a BSIG, bzw. diese (als Zusatzqualifikation zu Auditor -Vorbildung) durchzuführen. 

Nach bestandener Abschlussprüfung erlangen Sie die Zusatzqualifikation „Spezielle Prüfverfahrenskompetenz für § 8a BSIG“
Am zweiten Schulungstag findet die Prüfung (60 Minuten) im Anschluss an den Kurs statt. Die Prüfung ist erfolgreich bestanden, wenn von den 50 möglichen Punkten 30 Punkte erreicht wurden.

  Teilnehmer sind:

  • Verantwortliche bei Betreibern kritischer Infrastruktur
  • Interne Revisoren
  • Auditoren
  • Wirtschaftsprüfer mit IT-Prüfungserfahrung
  • Mitarbeiter von Prüfenden Stellen geeignet, die Prüfungen nach § 8a (3) BSIG bei Betreibern Kritischer Infrastrukturen durchführen wollen.

Der Kurs ist in vier Module und eine Prüfung unterteilt:

  • Modul 1: Einführung in KRITIS und das IT-Sicherheitsgesetz für Betreiber und Auditoren
  • Modul 2: Die BSI-Kritisverordnung
  • Modul 3: Die Prüfgrundlage
  • Modul 4: Die Prüfnachweise nach IT-Sicherheitsgesetz
  • Modul 5:  Übungen und Abschlussprüfung

Kosten und Anmeldung:

1130€ zzgl. Ust. 19% inkl. Prüfung

Die Preise beinhalten die Zertifizierungsgebühr, Schulungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung (CPE, PDU werden ausgewiesen) und die Verpflegung während des Seminars (ohne Übernachtung). 

Anmeldung:

Zur Anmeldung zum Zertifikatskurs senden Sie bitte senden Sie eine kurze E-Mail mit Ihren Angaben (Name, Rechnungsadresse, Termin)Anmeldung per Email: info@ATM-Consulting.com